So bleibt die Hitze draußen

Fenstermarkisen sorgen für Kühle im Haus und sparen Energie

Erscheinungsdatum: 14.07.2020 - Endverbrauchermedientext

Der Klimawandel beschert uns schon seit ein paar Jahren extrem heiße Sommer. Für erträgliche Temperaturen im Haus kommen daher vermehrt Klimageräte und Ventilatoren zum Einsatz. Sie verbrauchen jedoch viel Strom. Sinnvoller ist es somit, große Fenster mit Vertikalmarkisen von außen zu beschatten. Sie sorgen für kühle Räume und schonen das Klima.

Rekordtemperaturen als Zeichen des Klimawandels haben uns in den vergangenen Sommernwochen lang schwitzen lassen. Der Kauf von Klimageräten und Ventilatoren hatte deshalb Hochkonjunktur. Doch sie verbrauchen viel Energie, was die Umwelt nur weiter belastet. Dabei gibt es sinnvolle Alternativen, um die Räume im Haus kühl zu halten. Eine davon sind Vertikalmarkisen. Sie helfen, die Wärme im Sommer draußen zuhalten.

Den Sonnenschutz automatisch steuern

Hersteller markilux bietet gleich verschiedene Modelle für jede Fenstergröße an. Die Markisen lassen sich einfach an der Hauswand anbringen oder in eine Fensternische einbauen. Besonders die Modelle mit tracfix-System, bei denen eine Art Reißverschluss das Markisentuch in einem Rahmen führt, schließen das Fenster komplett ab. SpeziellePartikel auf der Oberfläche des Gewebes reflektieren zudem tagsüber einen Teil der Wärmestrahlen. Um den Kühleffekt der Markise gut zu nutzen, sollte man möglichst alle nach Süden ausgerichteten Fenster beschatten und das Öffnen und Schließen der Markisen automatisch regeln. Zum Beispiel über Sensoren oder eine Zeitschaltuhr. In einSmart home-System integriert, kann man den Sonnenschutz praktisch per App und Smartphone steuern.

Durch Markisen Kosten und Energie sparen

Hiermit lässt sich die Raumtemperatur erheblich senken. Gleichzeitig mindert es den Stromverbrauch. Denn ein aktives Kühlen ist dann, je nach gewünschter Temperatur, vielleicht nicht mehr nötig. Das käme nicht nur unserem Klima zugute, sondern spart auch Geld. Eine Vertikalmarkise bringt aber noch weitere Vorteile mit sich: Sie schützt zugleich vor blendendem Licht und bietet Privatsphäre, ohne einen Raum komplett zu verdunkeln. Das halbtransparente Markisentuch ermöglicht die Sicht ins Freie, taucht Räume in ein sanft gestimmtes Licht und lässt am Abend, öffnet man das Fenster, kühle Luft herein. Mit Vertikalmarkisen holt man sich daher wohnliche Atmosphäre ins Haus und spart Kosten sowie Energie.

2.403 Zeichen

Downloads

Bildunterschrift

Automatisch gesteuerte Vertikalmarkisen vor den Fenstern sorgen im Sommer für angenehme Temperaturen im Haus und reduzieren den Bedarf an Kühlenergie. Auch im Winter helfen sie, Energie zu sparen, was gut für unser Klima ist.