Befestigungsoptionen

Befestigungsoptionen für Gelenkarmmarkisen 

Wandbefestigung

Die Wandbefestigung ist die "klassische" Art, eine Gelenkarmmarkise an das Haus zu bringen. Hierbei werden Befestigungsmittel in den Untergrund eingebracht und die Markise fest verschraubt. Für Wärmeverbundsysteme sind spezielle Befestigungsmittel im Markt erhältlich. Die Wandbefestigung steht für all unsere Gelenkarmmarkisen zur Verfügung.

Decken- und Dachsparrenbefestigung

Falls die Befestigung an einer Wand nicht möglich oder sinnvoll ist, besteht auch die Option, eine Markise direkt an der Decke anzubringen. Spezielle Halter werden hierbei direkt in der Decke befestigt. Auch die Befestigung an Dachsparren ist möglich, sofern diese tragfähig genug sind.

Nischenbefestigung

Für eine räumlich eng begrenzte Einbausituation bietet sich die Nischenmontage an. Hierbei wird die Markise in bereits vorhandene oder neu erstelle Nischen eingelassen und "verschmilzt" so im eingefahrenen Zustand mit seiner Umgebung.

erhältlich für:

Befestigungsoptionen für Markisensysteme

Fundamente

Gerade für freistehende Markisensysteme ohne Verbindung zu einer Wand, bietet sich die Verwendung von Fundamenten an. Neben herkömmlichen Betonfundamenten wird speziell für markliux syncra, pergola, pergola compact, construct, markant und unsere Seitenmarkise markilux 790 auch das Krinner Schraubfundament angeboten.

Beschwerungskästen

Falls die Säulen des Markisensystems nicht fest im Boden verankert werden können, besteht bei einigen Modellen auch die Möglichkeit, Beschwerungskästen zu verweden, die das System fest am Boden verankern. Dafür werden die Metallkästen mit Kiessand gefüllt, um einen festen Stand zu ermöglichen.

Säulenform

Bei einigen unserer Markisensysteme sind die Säulen wahlweise in einer runden oder einer eckigen Variante erhältlich, sodass das Design der Markise perfekt zur Architektur passt.

Höhenverstellbare Säulen

Um einen sicheren Regenablauf zu gewährleisten oder auf veränderten Sonnenstand zu reagieren, können unsere beiden Pergolen zusätzlich mit absenkbaren Säulen ausgestattet werden. Diese sind wahlweise per Handkurbel oder per Motor zu bedienen.

Wandanschluss

Einige unserer freistehenden Markisensysteme können an einer Wand befestigt werden. So ergibt sich ein extrem stabiler Sonnen- und Wetterschutz.

Easy-Go Hebel

Den Markisenschirm markilux planet gibt es auch in einer flex-Variante, die das Drehen des kompletten Schirms um 335° ermöglicht. So ist es möglich den Schattenwurf den Gegebenheiten anzupassen.

erhältlich für:

Befestigungsoptionen für Terrassendächer und Wintergartenmarkisen

Führungsschienen

Sowohl unsere Aufglasmarkisen für Wintergärten, als auch unsere Unterglasmarkisen für Terrassendächer sind schienengeführte Anlagen. Über eine Gegenzuganlage mit Gasdruckfedern wird dabei die richtige Tuchspannung gewährleistet.

tracfix

Eine von vielen markilux Raffinessen: die seitliche Tuchführung ohne Spalt zwischen Markisentuch und Führungsschiene. Für eine schönere Gesamtoptik und eine bessere Windstabilität.